Getagged: Center for Optimism

CfO [7] – Einladung Center for Optimism in der BDA Galerie

→ zu Gast in der BDA Galerie: Center For Optimism

Wir möchten Sie zu unserer Sommerparty einladen:

LETS GET OUT OF HERE

Wir feiern den Abschluss des Center for Optimism auf der Straße.
Auf dem Gehweg vor der BDA Galerie eröffneten wir das Programm, hier werden wir es auch beerdigen:
Mit „Die letzte Freiheit“ von Georg Diez, dem Autor lesend in der Badewanne, mit Steaks auf dem Grill, Drinks in unser legendären Bar und Mary Scherpe hinter den Turntables,
mit Euch und Ihnen, den Nachbarn, der Mommsenstrasse, der ganzen Welt.

Am Sonntag, den 7. Juni ab 17.00 Uhr

CENTER FOR OPTIMISM, c/o BDA Galerie
Mommsenstr. 64
10629 Berlin-Charlottenburg

___________________________________________________________________

Bis Mitte Juni wird die Gruppe CENTER FOR OPTIMISM die BDA Galerie in einen Ort für Begegnungen und Träume verwandeln. Woche für Woche fanden in der ersten Phase Veranstaltungen statt, auf denen architektonische Elemente im Rahmen von Lesungen eingeführt und mit Gästen diskutiert werden. Die Elemente basierten auf einem flexiblen Entwurf, der im Laufe der Zeit verwirklicht wurde und nun in der zweiten Phase mit den Gästen bespielt werden kann.

CENTER FOR OPTIMISM wurde von der Kuratorin Clara Meister und dem Architekten Sam Chermayeff gegründet und durch die Autorin Antje Stahl, dem Architekten Till- Moritz Ganssauge und der Architektin Johanna Meyer-Grohbrügge erweitert. Das Raumkonzept wurde von June-14, Meyer-Grohbrügge/Chermayeff und S.T.I.F.F. mit Simon Ertl entwickelt und produziert.

Mary Scherpe http://www.stilinberlin.de/

Georg Diez „Die letzte Freiheit“, Berlin Verlag (work in progress, launch autumn 2015):
Wir wollen sterben, wie wir leben: frei!  Der Tod gehört zum Leben. Wer fragt, wie wir sterben wollen, fragt auch, wie wir leben wollen: frei, selbstbestimmt und autonom? Oder so, wie andere es wollen: verwaltet und bevormundet? Georg Diez definiert den Freitod als Ausgangspunkt für eine Lebenspraxis, die bis zuletzt auf der Freiheit, selbst zu entscheiden, besteht.

Georg Diez lebt in Berlin und schrieb für die »Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung«, die »Zeit« und die »Süddeutsche Zeitung«. Heute ist er Autor beim »Spiegel« und Kolumnist von »Spiegel Online« und Mitgründer von 60pages.com.

Das Projekt wird unterstützt von:

ENGEL & VÖLCKERS Gewerbe Berlin GmbH & Co. KG
Logo_Comm_Typo-offen

ZIEGERT – Bank- und Immobilienconsulting GmbH
Ziegert_signet_cmyk_Anschnitt_oben

Richter Spielgeräte GmbH
Mail-Anhang-2

CfO [6] – Einladung Center for Optimism in der BDA Galerie

→ zu Gast in der BDA Galerie: Center For Optimism

Liebe Optimisten,

wir möchten Sie herzlich einladen zur Veranstaltung „Pleasure in Risk“, die das Center for Optinism in der BDA Galerie am Mittwoch, den 13. Mai 2015 um 21:30 Uhr in der BDA Galerie veranstaltet..

Beim 7. Event des CENTER FOR OPTIMISM wird es eine Diskussion über konzeptuelle und physische Unsicherheit geben. Jeder braucht Instabilität, denken wir, um wachsen, lernen und denken zu können.

Wie Sie sich vielleicht erinnern, wurde das CENTER FOR OPTIMISM mit einer 15 Meter hohen Leiter begründet: Sie war zu hoch, um sie einfach zu erklimmen, so dass sich Unsicherheit in Hinsicht auf den Boden unter uns ergab, gleichzeitig schaffte sie Zugang zum oberhalb liegenden Raum. Beide hängen jedoch miteinander zusammen, aus Herausforderung wird so Vergnügen.

Für kommenden Mittwoch haben wir Julian Richter von Richter Spielgeräte eingeladen. Er spricht über das Risiko für Kinder, das für uns alle wichtig ist. Anschließend wird eine Diskussion stattfinden. Mit der Veranstaltung setzen wir unsere Reihe fort, in der wir mit unterschiedlichen Gästen versuchen, unser Denken zu verändern.

Über das CENTER FOR OPTIMISM

Über den Zeitraum von neun Wochen wird die Gruppe CENTER FOR OPTIMISM die BDA Galerie in einen Ort für Begegnungen und Träume verwandeln. Woche für Woche finden Veranstaltungen statt, auf denen architektonische Elemente im Rahmen von Lesungen eingeführt und mit Gästen diskutiert werden. Die Elemente basieren auf einem flexiblen Entwurf, der im Laufe der Zeit verwirklicht wird.

CENTER FOR OPTIMISM wurde von der Kuratorin Clara Meister und dem Architekten Sam Chermayeff gegründet und durch die Autorin Antje Stahl, dem Architekten Till-Moritz Ganssauge und der Architektin Johanna Meyer-Grohbrügge erweitert. Das Raumkonzept wird von June-14, Meyer-Grohbrügge/Chermayeff und S.T.I.F.F. mit Simon Ertl entwickelt und produziert.

CFO (6) am 13. Mai 2015, 21.30 Uhr
CENTER FOR OPTIMISM, c/o BDA Galerie
Mommsenstr. 64, 10629 Berlin-Charlottenburg

Das Projekt wird unterstützt von:
ENGEL & VÖLCKERS Gewerbe Berlin GmbH & Co. KG
ZIEGERT – Bank- und Immobilienconsulting GmbH
Richter Spielgeräte GmbH

CfO [5] – Einladung Center for Optimism in der BDA Galerie

→ zu Gast in der BDA Galerie: Center For Optimism

Liebe Optimisten, es läuft nicht gut. Und wir haben keine Ahnung, was wir tun. Aber es gibt das Center for Optimism. Am Dienstag, den 20. Januar um 21.30, werden wir mit Dr. Andreas Fuhr aus der evangelischen Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde eine neue Gesprächsrunde eröffnen und laden Sie hierzu herzlich ein. Wir fangen bei Null an und werden wie immer in einen Satelliten steigen, der das Denken verschiebt. Der Aufstieg ist unser Hilfsmittel, Wissen zu reflektieren. Unsere Elemente wackeln so wie meistens das Denken.

Center for Optimism wurde von der Kuratorin Clara Meister und dem Architekten Sam Chermayeff gegründet und durch die Autorin Antje Stahl, dem Architekten Till-Moritz Ganssauge und der Architektin Johanna Meyer-Grohbrügge erweitert. Das Raumkonzept wird von June-14, Meyer-Grohbrügge/Chermayeff und von S.T.I.F.F. gemeinsam mit Simon Ertl entwickelt und produziert.

Über den Zeitraum von neun Wochen wird die Gruppe Center for Optimism die BDA Galerie in einen Ort für Begegnungen und Träume verwandeln. Woche für Woche finden Veranstaltungen statt, auf denen architektonische Elemente im Rahmen von Lesungen eingeführt und mit Gästen diskutiert werden. Die Elemente basieren auf einem flexiblen Entwurf, der somit im Laufe der Zeit verwirklicht wird.

Wir freuen uns auf Sie im Center for Optimism!

BDA Galerie
Mommsenstr. 64
10629 Berlin
Sonntag, 20. Jan, 21.30 Uhr

Das Projekt wird unterstützt von:
ENGEL & VÖLCKERS Gewerbe Berlin GmbH & Co. KG
ZIEGERT – Bank- und Immobilienconsulting GmbH
Richter Spielgeräte GmbH

CfO [4] – Einladung Center for Optimism in der BDA Galerie

→ zu Gast in der BDA Galerie: Center For Optimism

Liebe Optimisten,

kalt? Warm! Verfolgen Sie den vierten Moment des langen Kontinuums namens CENTER FOR OPTIMISM in der BDA Galerie am Sonntag, den 14. Dezember um 18.00 Uhr.

Am dritten Advent möchten wir mit Ihnen und uns und Euch wichteln. Aus diesem Grund bringen Sie bitte etwas aus ihrer Schublade mit (ein Model, eine Zeichnung, einen Text, eine Notiz), ein Geschenk, dass Sie vielleicht für einen Wettbewerb anfertigten oder sich ausdachten und das Ihnen wieder zurückgegeben wurde. Alles, was Sie wieder zu einem Optimisten werden lässt. Bücher für das Archiv sind natürlich auch willkommen! Wir bieten Getränke, Musik und wie immer viel Freude für die Runde.

CENTER FOR OPTIMISM wurde von der Kuratorin Clara Meister und dem Architekten Sam Chermayeff gegründet und durch die Autorin Antje Stahl, dem Architekten Till-Moritz Ganssauge und der Architektin Johanna Meyer-Grohbrügge erweitert. Das Raumkonzept wird von June-14, Meyer-Grohbrügge/Chermayeff und von S.T.I.F.F. gemeinsam mit Simon Ertl entwickelt und produziert.

Über den Zeitraum von neun Wochen wird die Gruppe CENTER FOR OPTIMISM die BDA Galerie in einen Ort für Begegnungen und Träume verwandeln. Woche für Woche finden Veranstaltungen statt, auf denen architektonische Elemente im Rahmen von Lesungen eingeführt und mit Gästen diskutiert werden. Die Elemente basieren auf einem flexiblen Entwurf, der somit im Laufe der Zeit verwirklicht wird.

Wir freuen uns auf Sie im CENTER FOR OPTIMISM!
BDA Galerie
Mommsenstr. 64
10629 Berlin
Sonntag, 14. Dez, 18.00 Uhr

CfO [3] – Einladung Center for Optimism in der BDA Galerie: Zombies in Berlin

→ zu Gast in der BDA Galerie: Center For Optimism

Liebe Optimisten,

hiermit laden wir Sie zur dritten Veranstaltung des CENTER FOR OPTIMISM in der BDA Galerie ein am Donnerstag, den 4. Dezember um 19.30 Uhr.

Nach einer Lesung von Ralph Martin aus seinem Buch „Zombies of Berlin“ werden er und Georg Diez im Hintergrund eines Horrorfilms neue architektonische Elemente des Center for Optimism und die spätmodernen Lebensbedingungen diskutieren.

Whiskey steht für jeden bereit. Und wie immer bitten wir Sie ein Buch mitzubringen und es dem wachsenden Archiv zu übergeben, das während der Öffnungszeiten der Galerie besucht werden kann.

Center for Optimism wurde von der Kuratorin Clara Meister und dem Architekten Sam Chermayeff gegründet und durch die Autorin Antje Stahl, dem Architekten Till-Moritz Ganssauge und der Architektin Johanna Meyer-Grohbrügge erweitert. Über den Zeitraum von neun Wochen wird die Gruppe die BDA Galerie in einen Ort für Begegnungen und Träume verwandeln. Woche für Woche finden Veranstaltungen statt, auf denen architektonische Elemente im Rahmen von Lesungen eingeführt und mit Gästen diskutiert werden. Die Elemente basieren auf einem flexiblen Entwurf, der im Laufe der Zeit verwirklicht wird. Das Raumkonzept wird von June-14, Meyer-Grohbrügge/Chermayeff und von S.T.I.F.F. gemeinsam mit Simon Ertl entwickelt und produziert.

Informationen über bisherige Veranstaltung finden Sie unter: http://blog.bda-berlin.de

Ralph Martin ist Schriftsteller, ehemaliger New Yorker und gegenwärtiger Berliner. Er widmet sich den modernen Lebensbedingungen mit bissigem Humor und einem Hauch von Selbstreflektion. Sein Buch „Zombies of Berlin“ ist teils Amteursoziologie teils autobiographische Reiseliteratur und beschreibt Martins Erfahrung von Gentrifizierung in Berlin und New York, den dämmernden Horror, dass diese Städte Fenster roher Schönheit besitzen, die man jeden Augenblick verpassen kann. Weitere Informationen und Texte finden Sie unter: http://ralphmartinwrites.com

 

Mitveranstalter des Abends ist 60pages, die experimentelle Plattform für digitalen Journalismus: www.60pages.com

Wir freuen uns auf Sie im CENTER FOR OPTIMISM!
BDA Galerie
Mommsenstr. 64
10629 Berlin
Donnerstag, 4. Dez, 19.30 Uhr

CfO [2] – Die BDA Galerie und das Center for Optimism laden ein.

 

→ zu Gast in der BDA Galerie: Center For Optimism

Abriss-Atlas Berlin
Buchpräsentation, 20.11.2014

18:30 Uhr im Center for Optimism, Galerie des BDA Berlin, Mommsenstraße 64, 10629 Berlin-Charlottenburg

Der Berliner Brachflächenatlas war Spielwiese und Inspiration vieler Architekten und Bauherren. Heute hat er seine Bedeutung verloren: fast alle Lücken sind geschlossen, der Freiraum, der Berlin prägte, ist verschwunden. Zehn Berliner Journalisten und Autoren geben ihre Favoriten zum Abriss frei und machen Platz für ein neues Berlin.

Auf Einladung des Center for Optimism präsentieren die Autoren und Herausgeber am Donnerstag, 20. November den ersten Berliner Abriss-Atlas in der Galerie des BDA.

Abriss-Atlas Berlin
Hrsg. von Stephan Becker, Stephan Burkoff & Jeanette Kunsmann
November 2014
Mit Texten von Stephan Becker, Friedrich von Borries, Stephan Burkoff, Kristina Herresthal, Norman Kietzmann, Jeanette Kunsmann, Tassilo Letzel, Niklas Maak, Antje Stahl und Anne Waak
Hardcover, 128 Seiten, 50 farbige Abb.

Launch ab 18:30 Uhr
Drinks, Lesung und Shopping inklusive.

 

CfO [1] – Ankündigung → Center for Optimism in der BDA Galerie

→ zu Gast in der BDA Galerie: Center For Optimism

Die Reihe:

Über den Zeitraum von neun Wochen wird die Gruppe Center for Optimism die BDA Galerie in einen Ort für Begegnungen und Träume verwandeln. Woche für Woche finden Veranstaltungen statt, auf denen architektonische Elemente im Rahmen von Lesungen eingeführt und mit Gästen diskutiert werden. Die Elemente basieren auf einem flexiblen Entwurf, der somit im Laufe der Zeit verwirklicht wird.

Das Center for Optimism lädt alle Besucher ein, ein Buch mitzubringen, das Teil des anwachsenden Optimismus-Archives wird. Besonders erwünscht sind Bücher, die vom Thema der jeweiligen Veranstaltung handeln oder es berühren. Das Archiv kann während der normalen Öffnungszeiten der Galerie benutzt werden.

Center for Optimism wurde von der Kuratorin Clara Meister und dem Architekten Sam Chermayeff gegründet und durch die Autorin Antje Stahl, dem Architekten Till-Moritz Ganssauge und der Architektin Johanna Meyer-Grohbrügge erweitert.

Das Raumkonzept wird von June-14, Meyer-Grohbrügge/Chermayeff und S.T.I.F.F. entwickelt und produziert.

Zukünftige Termine werden über den Newsletter des BDA Berlin, sowie die Webseite des Landesverbands und den BDA-Blog bekannt gegeben.