Wohnen in der Stadt [3]: Stadtwohnen – Im Grünen

Bild: Quick Bäckmann Quick + Partner: Wohnen am Wannsee

23. Januar bis 28. Februar 2008

22 Wohnungsplanungen in den grünen Quartieren der Stadt stellte die dritte und letzte Ausstellung der BDA Galerie zum Thema Wohnen in der Stadt zur Diskussion. In die Zukunft gerichtete, experimentierfreudige Architektur verbindet man gemeinhin mit den Bauten in der Innenstadt, wie sie die beiden vorangegangenen Ausstellungen vorgestellt haben. Der vorstädtische „Traum vom eigenen Haus“ weckt Bilder von Wohnhäusern, die sich selbstgenügsam hinter die Grenzen ihres Grundstücks zurückziehen. Eine Auseinandersetzung mit offensiven Planungsideen ist in den Randlagen der Städte weniger zu erwarten. Diese Ausstellung zeigt, dass es auch anders geht. Die ausgestellten Projekte in offener Bebauung nehmen architektonische Themen auf, die eher dem innerstädtischen Wohnungsbau zugeordnet werden. In der Großzügigkeit und Flexibilität der Grundrisse spiegeln sich gegenwärtige Vorstellungen des Zusammenlebens und der Alltagsorganisation wider. Die ungleich größeren gestalterischen Freiheiten des allein stehenden Hauses nutzen die Architekten, eine individuelle Adresse für die Bewohner zu schaffen.

Die Architektur der 22 Häuser zeugt von einem städtischen Selbstverständnis. Der städtische Charakter ist auch durch das Verhältnis des Hauses zum Außenraum bestimmt. Die Kommunikation mit dem Umfeld, die in der Innenstadt Bestandteil des urbanen Lebensgefühls ist, verlangt in den geräumigeren Bereichen der Stadt eine bewusste Setzung im Entwurf. Die Entscheidung, wie extrovertiert das Haus sich zu seiner Umgebung verhält, bestimmt die Art des Kontaktes mit der Nachbarschaft und dem öffentlichen Raum. Die vorgestellten Projekte zeigen, wie unterschiedlich der städtische Gestus im Bauen sich ausdrückt, wenn er sein gewohntes Feld verlässt.

In der Ausstellung zu sehen waren Projekte von: Anderhalten Architekten, Barkow Leibinger Architekten, Becher + Rottkamp, koopX Böhning Elger Kellerer Schüler Zalenga, Architekturbüro Christine Edmaier, Eingartner Khorrami Architekten, Ern+ Heinzl Architekten Berlin Solothurn, Oliver Collignon Architekt BDA, Gussmann + Valentien Atelier , Heide | von Beckerath | Alberts, Helm Westhaus Architekten, Springer Architekten BDA mit Johannes Sierig, Kaup + Wiegand, Klaus Schlosser Architekten BDA, Lehrecke Architekten BDA, cc.mehlhose + thomas reinke, Nägeliarchitekten, Quick Bäckmann Quick + Partner, Scheidt Kasprusch Gesellschaft von Architekten mbH, Weis & Volkmann Architektur, Winking Böckler Froh Gesellschaft von Architekten mbH.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s