40/40 [3] ← Götz Kern

Vierzigaufvierzig [3]: In der Mitte der Stadt

Götz Kern:
Berlin, die Mitte der Stadt, ein Entwurf von 1992

Götz-Kern[]

En detail:

Berlin, die Mitte der Stadt,
ein Entwurf von 1992

Die Suche nach der Mitte der Stadt, dem Nukleus, und seiner heutigen räumlichen Erlebbarkeit stand am Anfang des Entwurfes.

Im Flusslauf der Spree liegt die Fischerinsel, sie bot den ersten Ansiedlungen Schutz und war Furt über die Spree. Als Bild für diese Siedlung dient die Vorstellung von einem Ort der von einzelnen Hütten und später von Häusern umgeben ist. Das Bild von Solitären, die sich um einen öffentlichen Raum gruppieren ist ein Ideales Bild, vergleichbar mit einer Gemeinschaft, die sich zu einer Versammlung einfindet. Die Mitte wird nicht durch ein Gebäude, sondern durch den kleinen und großen Lustgarten bestimmt, eingefasst in einen soliden Stadtkörper.

Der mittelalterliche Stadtkörper, der einst durch die Stadtmauer gefasst war, soll neu erlebbar gemacht werden. Ausgehend von der Fischerinsel schmiegen sich die Straßenzüge an den Verlauf des Flusses und fügen sich wie Zwiebelschalen um die innere Mitte. Im Vorderbrund steht ein harmonischer und homogener Stadtkörper, dessen geschwungene Straßen die historische Identität des Ortes erkennen lassen. Abgesehen von orthogonalen öffentlichen Gebäuden, denen mitunter ein Vorplatz zugeordnet ist, ordnen sich die übrigen Häuser in das fließende Straßennetz ein.

Als Vorbild für diese Häuser, Blöcke dienen die großen städtischen Haustypen wie sie z.B. aus den dreißiger Jahren in Mailand, Chicago und New York bekannt sind. Das Haus beansprucht den gesamten Block, die Nutzungen sind horizontal geschichtet.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s